Nicht angemeldet

IPP Netzwerk

Umweltfreundliche Produktentwicklung in Forschung und Lehre

Auf der zweitägigen Klausurtagung am 25. und 26. März 2013 werden die Ansatzpunkte und Herausforderungen einer umfassend umweltfreundlichen Produktentwicklung für die Hochschulforschung und -lehre thematisiert. Das Konzept der integrierten Produktpolitik und den bestehenden regulatorischen Rahmen werden dabei miteinbezogen. Aufbauend sollen Möglichkeiten eines  Instituts- und Fachdisziplinen übergreifenden gemeinsamen Handelns entwickelt und diskutiert werden.

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Hochschulen in der Wirtschaftsregion Hamburg, die sich als Lehrstuhlinhaber in Forschung und Lehre mit den unterschiedlichsten thematischen Aspekten der umweltfreundlichen Produktentwicklung befassen.

Im Rahmen der Veranstaltung zum einen konzeptionelle Grundlagen und aktuelle Informationen zum politisch-regulatorischen Rahmen vermittelt, zum anderen soll insbesondere Raum für den gegenseitigen Austausch über bestehende Aktivitäten, fachliche Fragen und die gemeinsame Entwicklung von gemeinsamen Veranstaltungen u.ä. gegeben werden.

Das Konzeptpapier einschließlich Agenda kann hier heruntergeladen werden. Den Bericht der Veranstaltung finden Sie hier. Wie mit den Wissenschaftlern verabredet, werden wir Ihnen sukzessiv Wissenschaftler im norddeutschen Raum vorstellen, die sich mit verschiedenen Aspekten der umweltfreundlichen Produktentwicklung beschäftigen. Die ersten beiden Profile von Prof. Schomerus und Prof. Teichert können Sie einsehen, wenn Sie den entsprechenden blau unterlegten Link anklicken.

Die Veranstaltung fand im Kreis persönlich geladener Personen statt. 

Termine

  • 25.03.2013
    Zollenspieker Fährhaus

Anmeldung

Keine Anmeldung möglich