Nicht angemeldet

IPP Netzwerk

Integration von Materialeffizienzaspekten in die Umsetzung der Ökodesign-Richtlinie

Sowohl im Ressourceneffizienzprogramm der Bundesregierung als auch im Fahrplan für ein ressourcenschonendes Europa der EU-Kommission wird die Ökodesign-Richtlinie als ein wichtiges Instrument zur Umsetzung einer ressourcenschonenden Wirtschaftsweise hervorgehoben.

Vor diesem Hintergrund werden derzeit in verschiedenen Vorhaben sowohl auf der EU-Ebene als auch in Deutschland konkrete Vorschläge für die Untersuchung der Materialeffizienz von Produkten und zur Ableitung von verbindlichen Mindestanforderungen und/oder Informationspflichten erarbeitet.

In einem Fachgespräch am 19.11.2013  haben

  • Fachexperten die konzeptionellen und methodischen Ansätze erläutert,
  • Vertreter von Wirtschaftsverbänden und Unternehmen ihre Einschätzungen zu den Auswirkungen gegeben,
  • hatten alle Beteiligten die Möglichkeit zum intensiven Meinungsaustausch.

Ein detaillierter Ablaufplan findet sich hier.

Diese Veranstaltung wird vom Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt in Berlin durchgeführt.

Hintergrunddokumente

Hintergrundpapier zum Fachgespräch

weiterführende Dokumente

UBA-Studie "Integration der Ressourceneffizienz in die Ökodesign-Richtlinie"

Zusammenfassender Ergebnisbericht

Arbeitspapier Regelungsrahmen und Möglichkeiten

Arbeitspapier Schadstoffbewertung in Produkten

Arbeitspapier Abfallvermeidung durch Ökodesign

Laufende Studie der EU Kommission (GD Industrie)

Studie "Technical assistance for a material-efficiency Ecodesign report and module to the Methodology for the Ecodesign of Energy-related Products (MEErP)"

Ergebnisdokumentation

Protokoll des Fachgesprächs

einleitender Vortrag, Dirk Jepsen, Ökopol

Vortrag Jan Kosmol, Umweltbundesamt

Vortrag Christoph Lauwigi, IFEU-Institut

Vortrag Dr. Heike Minich, ZVEI

Vortrag Dr. Ines Oehme, Umweltbundesamt

Vortrag Marina Proske, Fraunhofer IZM

Vortrag Dr.-Ing. Luis Tercero Espinoza, Fraunhofer ISI

Termine

  • 19.11.2013
    Bundesministerium für Umwelt, Berlin

Anmeldung

Keine Anmeldung möglich