Nicht angemeldet

Nachrichtenarchiv

Nachhaltige Produkte - aber wie?

Auf der Konferenz der GS1 Germany am 4. Dezember 2013 in Köln sollen Wege zu einem effizienteren Informationsaustausch in der vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Handel und Hersteller beleuchtet werden.
Ein gemeinsames Verständnis ist die Grundvoraussetzung, um gezielt und unternehmensübergreifend die wichtigsten Nachhaltigkeitsherausforderungen anzugehen. Damit steigt jedoch auch der Bedarf an verlässlichen Informationen. Eine transparente Supply Chain wird zur Voraussetzung für ganzheitliche Produktnachhaltigkeit.

Hersteller und Handel stehen vor der Herausforderung, Produktnachhaltigkeit in das praktische Management der Wertschöpfungskette zu übersetzen. Hierfür haben sich in den letzten Jahren verschiedene Initiativen gegründet, um zentrale Nachhaltigkeitsherausforderungen von Produktkategorien – die sogenannten „Hotspots“ – gemeinsam zu identifizieren (siehe hierzu auch die Studie:  Produktnachhaltigkeit gemeinsam definieren).

Den Veranstaltungsflyer mit weiterführenden Informationen finden Sie hier.