Nicht angemeldet

Nachrichtenarchiv

Nominierungen für den Bundespreis Ecodesign 2013

Die Entscheidung der Jury steht fest: Insgesamt 31 Produkte, Dienstleistungen und Konzepte haben die Jury überzeugt und sind für den Bundespreis Ecodesign 2013 nominiert, darunter Jungheinrich aus Hamburg. Am 11. November 2013 werden die Gewinner des Bundespreises Ecodesign bei der feierlichen Preisverleihung in den Lichthöfen des Bundesumweltministeriums in Berlin bekannt gegeben.

Die Entscheidung war nicht einfach: Aus rund 200 Einreichungen in den vier Wettbewerbskategorien Produkt, Service, Konzept und Nachwuchs wählte die Jury die Nominierten und Preisträger.

Der Bundespreis Ecodesign wird zum zweiten Mal von Bundesumweltministerium (BMU) und Umweltbundesamt (UBA) vergeben. Als einziger Preis der Bundesregierung für ökologisches Design zeichnet er innovative Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus, die sowohl aus Design- als auch aus Umweltsicht überzeugen.

Alle Nominierten sind ab sofort in einer Online-Ausstellung auf der Internetseite zu sehen. Interessierte finden dort – neben den aktuellen Informationen zum Wettbewerb und zur Wanderausstellung der Nominierten und Preisträger aus 2012 – Hintergrundinformationen zum Ecodesign sowie die Kriterien-Matrix, nach der die Einreichungen beurteilt wurden.