Nicht angemeldet

Nachrichtenarchiv

Kongress zu Biobasierten Kunststoffen

Mit viel Euphorie eröffnet der Kongress zu Biobasierten Kunststoffen in Berlin. Großes Potenzial für Wirtschaft und Umwelt sehen die Veranstalter in der Entwicklung biobasierter Kunst- und Werkstoffe, die in Verpackungsmitteln, langlebigen Konsumgütern, Baustoffen oder künftig auch im Automobilbau Verwendung finden sollen.

Vor diesem Hintergrund hat das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) seine Forschungsförderung gerade im Bereich dieser sogenannten Biopolymere erheblich ausgebaut. Derzeit investiert das BMELV rund 70 Millionen Euro in Forschungsprojekte zur stofflichen Nutzung nachwachender Rohstoffe, zwei Drittel davon fließen in die Erforschung von biobasierten Kunst- und Werkstoffen.

Sicherlich sind dabei noch wesentliche Herausforderungen auch in der Umweltwirkung und in der Integration biobasierter Kunststoffe in die Kreislaufwirtschaft zu untersuchen und zu meistern.

Weitere Informationen zum Fachkongress finden Sie unter www.fnr.de/biokunststoffe-2012.