Nicht angemeldet

MIPS (Material Input pro Serviceeinheit)

Methode zur Bilanzierung der stofflichen Inputs, die entlang des Lebenszyklus eines Produktes verwendet werden.
MIPS wird in Masseeinheit (kg, t) pro Serviceeinheit (=festgelegte Nutzeneinheit des Produktes) ausgedrückt.
Es werden fünf Haupt-Input-Kategorien unterschieden: abiotische Rohstoffe, biotische Rohstoffe, Bodenbewegungen (nicht verwertete Entnahme), Wasser und Luft.
[Quelle: UBA 2012: Glossar zum Ressourcenschutz.]

Kommentar hinterlassen

 

Kommentar
RelationsDaten
AutorInnen-Info
[?]
Eingabefeld: Authentifizierung

Die Eingabe des Kontrollcodes ist leider erforderlich, um ernstgemeinte Zuschriften von automatisch generierten Masseneinträgen zu unterscheiden. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Bitte tragen Sie die Anfangsbuchstaben der folgenden Wörter in das nächste Eingabefeld ein:
Cordoba, Hongkong, Natalie, Orphelia, Bert