Nicht angemeldet

DPO (Domestic processed output)

Ein Stoffstromindikator, der die Gesamtmasse der Abfälle und Emissionen durch Materialnutzung innerhalb eines Bezugssystems anzeigt. Gebräuchliche Einheit ist t/a.
In der wirtschaftsraumbezogenen Stoffstromrechnung umfasst der DPO die inländischen Emissionen in die Luft, inländische deponierte Haushalts- und Industrieabfälle, inländische Stofffrachten in Abwässern und inländische dissipative Materialverluste.
[Quelle: UBA 2012: Glossar zum Ressourcenschutz.]

Kommentar hinterlassen

 

Kommentar
RelationsDaten
AutorInnen-Info
[?]
Eingabefeld: Authentifizierung

Die Eingabe des Kontrollcodes ist leider erforderlich, um ernstgemeinte Zuschriften von automatisch generierten Masseneinträgen zu unterscheiden. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Bitte tragen Sie die Anfangsbuchstaben der folgenden Wörter in das nächste Eingabefeld ein:
Olga, Gustav, Rhone, Cordoba, Christina